GDPR - Datenschutz

1. DEFINITIONEN UND DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

BBO S.r.l.
Inhaber der Verarbeitung: Via Galla Placidia, 28
00159 Rom
Steuernr. und USt-IdNr. 10135840964
Tel. +39 06 / 92926015
e-mail: privacy@bricobravo.com
PEC: bbosrl@arubapec.it
Hauptgeschäftssitze
P.zza Repubblica civ. 26
20124 Mailand (Italien)

Personenbezogene Daten: alle Angaben des Betroffenen (wie in Art. 2 unten aufgeführt) sowie, falls auf der Website www.bricobravo.com registriert, die Navigationsdaten (IP-Adressen, verwendete Geräte und Programme).

Verarbeitung: ist jeder Vorgang oder jede Reihe von Vorgängen, die mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren durchgeführt und auf personenbezogene Daten oder Datensätze angewendet werden, wie z. B. Erhebung, Aufzeichnung, Organisation, Strukturierung, Speicherung, Anpassung oder Änderung, Extraktion, Konsultation, Nutzung, Kommunikation durch Übertragung, Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung, des Vergleichs oder der Verknüpfung, Beschränkung, Löschung oder Vernichtung.


2. ART DER PERSONENBEZOGENEN DATEN, ZWECK UND RECHTSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG

BBO S.r.l. ist ein Unternehmen, das Konsumgüter online verkauft und daher die personenbezogenen Daten der Betroffenen erfasst, speichert und nutzt, um die vertraglichen Verpflichtungen, die sich aus seinem Geschäft ergeben, ordnungsgemäß zu erfüllen.

In jeden Fall erhebt, speichert und verwendet BBO S.r.l. nur die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Vor- und Nachname oder Bezeichnung;
  • Wohnsitz und/oder Versandadresse der Ware;
  • E-Mail-Adresse;
  • Telefonnummer;
  • Steuerkennzeichen und/oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer..

In jedem Fall, wenn die Zahlung per Kredit-/Debitkarte erfolgt, werden die entsprechenden Daten nicht an BBO S.r.l., sondern direkt an den Betreiber des Zahlungsdienstes übermittelt.

In keinem Fall benötigt, speichert oder verarbeitet BBO S.r.l.:

  • sensible und juristische Daten;
  • Kreditkartennummern oder Zugangsdaten zu den vom Kunden verwendeten Zahlungssystemen.

Die vorgenannten personenbezogenen Daten des Betroffenen werden von der Gesellschaft für die folgenden Zwecke auf der Grundlage der entsprechenden Rechtsgrundlagen verarbeitet:

  • Vertragszwecke: Ausführung des Vertrages, zu dem der Betroffene gehört, und Nutzung der von der Gesellschaft angebotenen Dienstleistungen;
  • Gesetzliche Verpflichtungen und zivilrechtliche Haftung der Gesellschaft: Erfüllung der in nationalen und supranationalen Vorschriften vorgesehenen Verpflichtungen, insbesondere buchhalterischer und steuerlicher Art, sowie Verhinderung jeglicher Form der zivilrechtlichen Haftung der Gesellschaft für die ausgeübte Tätigkeit (z.B. sind die personenbezogenen Daten, die zur Kontaktaufnahme mit dem Betroffenen verwendet werden können, erforderlich, wenn die Gesellschaft beschließt, eine Rückrufaktion für ein Produkt durchzuführen, das als fehlerhaft vermutet wird);
  • Rechte des Inhabers: die Rechte der Gesellschaft gerichtlich oder außergerichtlich festzustellen, auszuüben oder zu verteidigen, falls erforderlich;
  • Funktionieren der Website: Die persönlichen Daten des Betroffenen sind für das Funktionieren der Website und für die Erbringung der von der Gesellschaft über diese angebotenen Dienstleistungen erforderlich.

3. VORKEHRUNGEN FÜR DIE ERFASSUNG UND SPEICHERUNG VON DATEN

Persönliche Daten werden erfasst:

  • direkt beim Betroffenen, durch Ausfüllen der entsprechenden Online-Formulare oder durch telefonische Kontaktaufnahme;
  • nicht beim Betroffenen, sondern über Dritte (sogenannte "Marktplätze" wie z.B. Amazon, eBay, ManoMano, etc.), die diese als Vermittler beim Verkauf an BBO S.r.l. übermitteln.

Im Falle von personenbezogenen Daten, die nicht vom Betroffenen, sondern von Dritten erhoben werden, wird der Inhaber der Datenverarbeitung den Betroffenen per E-Mail oder durch einen entsprechenden Hinweis in der Form, die der gelieferten Ware beigefügt ist, darüber informieren. Die oben genannten Informationen werden vom Inhaber der Datenverarbeitung spätestens innerhalb eines Monats nach Erhalt der personenbezogenen Daten oder, falls diese für die Kommunikation mit dem Betroffenen bestimmt sind, spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit dem Betroffenen oder, im Falle der Kommunikation mit einem anderen Empfänger, spätestens bei der ersten Kommunikation der personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt.

Die so gewonnenen Daten werden elektronisch auf Servern der BBO S.r.l. gespeichert oder der BBO S.r.l. von IT-Dienstleistern zur Verfügung gestellt, die speziell für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Inhaber ernannt wurden.

Eine vollständige und aktualisierte Liste der benannten Datenverarbeiter kann bei der Gesellschaft per PEC oder per Einschreiben mit Rückschein unter den in Art. 1 genannten Adressen angefordert werden.


4. ZWANGSLIEFERUNG

Die Angabe personenbezogener Daten durch den Betroffenen ist für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen und für die Einhaltung der zwingenden gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf Steuerpflichten, Steuern und Buchhaltung zwingend erforderlich.

Im Falle der Ablehnung der Lieferung durch den Betroffenen kann BBO S.r.l. keinen Auftrag annehmen oder einen Vertrag ausführen.


5. DAUER DER DATENSPEICHERUNG

Die persönlichen Daten des Betroffenen werden für die gesamte Dauer des Vertrages und nach dessen Beendigung für 11 Jahre aufbewahrt, um die entsprechenden steuerlichen Verpflichtungen zu erfüllen.

Im Falle eines gerichtlichen oder außergerichtlichen Rechtsstreits werden die personenbezogenen Daten für die gesamte Dauer des Rechtsstreits und bis zum Ablauf der Widerspruchsfristen aufbewahrt.

Nach Ablauf der oben genannten Fristen werden die persönlichen Daten des Betroffenen gelöscht, kompatibel mit den dafür vorgesehenen technischen Verfahren.


6. UNABHÄNGIGE INHABER, INHABER UND EMPFÄNGER PERSONENBEZOGENER DATEN

Neben dem für die Verarbeitung Verantwortlichen können die personenbezogenen Daten des Betroffenen auch von externen Stellen verarbeitet werden, die als unabhängige Datenverantwortliche tätig sind, wie z.B. Unternehmen, die den Transport und Versand von Waren oder Dienstleistungen vor und nach dem Verkauf anbieten.

Darüber hinaus können die personenbezogenen Daten, wie bei den in Art. 3 genannten IT-Dienstleistungen, im Auftrag der Gesellschaft von autorisierten externen Personen verarbeitet werden, die als Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten benannt sind und denen entsprechende Betriebsanweisungen erteilt werden. Eine vollständige und aktualisierte Liste der Verantwortlichen für die Verarbeitung der persönlichen Daten kann durch Kontaktaufnahme mit der Gesellschaft über PEC oder per Einschreiben mit Rückschein an die in Art. 1 genannten Adressen angefordert werden.

Die Empfänger der personenbezogenen Daten des Betroffenen können schließlich die Justiz- oder Verwaltungsbehörde sein, der sie zur Erfüllung bestimmter rechtlicher Verpflichtungen übermittelt werden müssen.


7. VERWENDUNG DER DATEN FÜR MARKETINGZWECKE

Wenn der Betroffene seine ausdrückliche Einwilligung gegeben hat, können seine personenbezogenen Daten für Marketingaktivitäten wie den Versand von Mitteilungen, Newslettern usw. verwendet werden.

In diesem Fall werden die personenbezogenen Daten bis zum Widerruf der Einwilligung durch den Betroffenen gespeichert und zu diesem Zweck verwendet.

E-Mail-Werbung mit Anmeldung zum Newsletter
Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, verwenden wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen regelmäßig unseren E-Mail-Newsletter aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO zuzusenden. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link im Newsletter erfolgen. Nach Abmeldung löschen wir Ihre E-Mail-Adresse, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.


8. RECHTE DER BETROFFENEN PERSON UND BESCHWERDE BEI DER KONTROLLSTELLE

Der Betroffene hat das Recht:

  • auf Ihre persönlichen Daten zuzugreifen;
  • die Berichtigung dieser Daten oder die Einschränkung der ihn betreffenden Verarbeitung zu erhalten;
  • sich der Verarbeitung zu widersetzen;
  • die Löschung der ihn betreffenden persönlichen Daten zu verlangen;
  • seine personenbezogenen Daten zu erhalten, wenn die Verarbeitung auf Einwilligung oder Vertrag beruht und mit automatisierten Werkzeugen, in strukturierter Form, gemeinsam genutzt und durch automatische Geräte lesbar ist, und sie, wenn technisch möglich, ungehindert an einen anderen Eigentümer zu übermitteln.

Zur Ausübung der vorgenannten Rechte kann sich der Betroffene an die Gesellschaft unter der E-Mail-Adresse privacy@bricobravo.com.

Die betroffene Person hat ferner das Recht, bei der zuständigen Kontrollbehörde des Mitgliedstaats, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder ihre Beschäftigung hat, oder in dem Staat, in dem der behauptete Verstoß stattgefunden hat, Beschwerde einzulegen.

Wenn sich der Interessent auf der Website de.bricobravo.com, angemeldet hat, kann er durch den Zugriff auf sein Konto, seine personenbezogenen Daten einsehen und/oder berichtigen, die Einschränkungen der Verarbeitung ändern sowie sein Konto kündigen.

Um Betrug zu verhindern und/oder der Gerichts- oder Verwaltungsbehörde die Verfolgung zu ermöglichen, speichert der Eigentümer die Historie der vorgenommenen Änderungen sowie die Herkunft der Verbindung (IP-Adresse).


9. ÄNDERUNGEN DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Diese Datenschutzerklärung kann unter anderem aufgrund von Änderungen von Gesetzen oder Vorschriften, technologischen Entwicklungen, der Bereitstellung neuer Dienste oder der Änderung bereits erbrachter Dienste geändert werden. Wir laden daher den Benutzer/Besucher/Kunden ein, die Datenschutzerklärung von BBO S.r.l. regelmäßig zu konsultieren.


10. SICHERHEIT PERSONENBEZOGENER DATEN

Der Inhaber der Datenverarbeitung hat besondere Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um den Verlust der personenbezogenen Daten des Betroffenen, die unrechtmäßige oder unrichtige Verwendung und den unberechtigten Zugriff zu verhindern. Es ist jedoch notwendig, dass die betroffenen Personen Geräte verwenden, die mit geeigneten Tools für diesen Zweck ausgestattet sind (wie z.B. eine aktualisierte Antiviren- und Internetverbindung, die die Übertragung der Daten über Firewalls, Spamfilter usw. gewährleistet).